Nordle oder auch Typ 3 von Aphria.

 

Heute schauen wir uns eine CBD reiche Sorte von Aprhia etwas genauer an. Meine persönlichen Empfindungen und Meinungen könnt ihr in dieser Review lesen.

THC Gehalt: 5,3%

CBD Gehalt: 7,8%

Hauptterpene: Myrcen, Caryophyllen, Humulen, Limonen

Starten wir direkt mit der Review:

 

👃Geruch: Wenn ich an meiner Blütenverpackung rieche und ich dabei die Augen geschlossen halte, könnte man meinen, man steht vor einer sommerliche Blumenwiese. Es richt krautig, erdig, süßlich. Gegrindet kommt das Caryophyllen stärker raus und allgemein erinnert mich der Duft dann leicht an Ingwer.

👀Aussehen: Es handelt sich größtenteils um kleine Blüten, eher fluffig, manchmal erschreckend wenig Blüte an Stengeln😅 Noch ziemlich dunkel grün, vermutlich haben die Blüten kein Curing bekommen. Dafür sind sie nicht zu trocken oder zu feucht, das gefällt mir ganz gut.

 

👅Geschmack: Beim Geschmack ist es eine bunte Mischung aus Kräutertee, gefolgt von etwas Schärfe und im Nachgang dann noch süßes Limonen und Myrcen. 

Übrigens gibt es diese Review auch als Videoformat! Schaut bei YouTube unbedingt mal vorbei.

 

🧠 Wirkung: Die Wirkung ist super angenehm! Der niedrige THC Gehalt gepaart mit dem hohen CBD Gehalt und Caryophyllen, lassen absolut keine psychoaktive Wirkung zu. Sehr sehr angenehm für den Tag. Die Stimmung wird gehoben, meine Krämpfe lassen nach. Die schmerzen werden weniger, wobei hier nicht die Stärke der Sorte liegt. 

 

Fazit: Meiner Meinung nach ist Nordle für Entzündungspatienten gut geeignet. Sofern ihr Nichtraucher seid. Denn auch hier finden sich wieder Microseeds in den Blüten. Great Bear hatte ja das selbe Problem, aber ausgeprägter. Trotzdem kann ich die Sorte so keinem Raucher empfehlen. 

Habt ihr Nordle auch schon einmal getestet? Hat sie bei euch ähnlich gewirkt? Schreibt es unbedingt in die Kommentare, so können viele Menschen davon profitieren!