Sour Kush oder auch 420 Natural 18/1 von Four20 Pharma

THC Gehalt: 19,7%

CBD Gehalt: <1,0%

Der Ersteindruck, nach dem ersten Öffnen des Glases war sehr positiv! Ich hab euch ja schon sehr oft gesagt, dass Kush was ganz tolles für mich ist! 😀

Und bei Sour Kush haben wir es mit einer Kreuzung aus Sour Diesel und OG Kush zu tun.

Terpene: Humulen, Caryophyllen, Linalool, β-Pinen

Die Sour Kush Blüten sind ja schon etwas polarisiert in der Szene. Ich persönlich konnte bei meiner Charge weder Schimmel noch Microseeds entdecken.  Ich habe mittlerweile auch nur noch eine Blüte hier liegen und keine Probleme beim Konsumieren gehabt.

👀Aussehen: schöne dichte Blüten, kompakt gewachsen. Es waren aber viele kleinere Buds dabei. Stört mich persönlich nicht, aber ich wollte es dennoch erwähnt haben.

 

👃Geruch: Kush definitiv Ja! Diesel, eher weniger. Nur, wenn ich es frisch grinde kann ich einen leichten Dieselgeruch wahrnehmen. Sonst dominieren hier auf jeden Fall Humulen, Pinen und Linalool. Linalool bringt eine ganz angenehme Süße mit rein. Super lecker! 

👅Geschmack: Im Geschmack ist eine leichte Säure wahrnehmbar, eher als im Geruch zumindest. Aber auch hier dominieren eher Humulen und Pinen. Stark erdig/waldig. Yummi!

🧠Wirkung: Die Wirkung ist sehr angenehm. Beginnend mit einer körperlichen Entspannung, entspannt sich auch der Geist recht zügig. Alles ganz angenehm mit Sour Kush. Bei 19% hätte ich mir aber ein bisschen mehr “Couch-Drücken” gewünscht oder erwartet. Dem ist aber nicht so, zumindest nicht bei mir. 

Fazit: Ich habe mir Sour Kush für den Abend verschreiben lassen, ich denke aber, dass sie mir am Tag besser passen würde. Für den Abend dann doch lieber das Gorilla Glue aus dem Hause Four20 oder das Hindu Kush von IMC. Was sind eurer Lieblingssorten für den Abend?

Die Schmerzlinderung ist auf jeden Fall gegeben und Krämpfe bekomme ich mit Sour Kush auch keine. Auch, glaube ich, ist Sour Kush vermutlich gut für ADHSler geeignet, da der Kopf noch völlig klar bleibt. Vermutlich dank des enthaltenen Caryophyllens. Ihr solltet euch dennoch ein eigenes Bild machen, jeder Körper nimmt Cannabinoide und  Terpene bekanntlich anders auf. 

Welche Erfahrungen habt ihr mit Sour Kush gesammelt?