Equiposa oder auch 8/8 Vayamed von Vayamed.

 

Heute schauen wir uns eine 1 zu 1 Sorte von Vayamed etwas genauer an. Meine persönlichen Empfindungen und Meinungen könnt ihr in dieser Review lesen.

THC Gehalt: 7,8%

CBD Gehalt: 7,7%

Hauptterpene: Beta-Myrcen, Alpha-Pinen, Limonen, Linalool

 

Starten wir direkt mit der Review:

 

👃Geruch: Wenn ich an meiner Blütenverpackung rieche und ich dabei die Augen geschlossen halte, könnte man meinen, man riecht an Früchtetee. Myrcen dominiert stark, gefolgt von leichtem Pinen und frische von Limonen. Etwas süße, vermutlich von Linalool, kann ich auch noch wahrnehmen.

👀Aussehen: Die Blüten sind etwas fluffiger und enthalten auch das eine oder andere Sugarleaf. Außerdem sind die Blüten eher klein, was Patienten aber entgegenkommen sollte, da so große Stängel nicht vorkommen und man somit mehr Medizin zur Verfügung hat. Die Trichome sind klar bis bernsteinfarben, die Stempel dunkel orange.

 

👅Geschmack: Beim Geschmack dominiert wieder Myrcen gefolgt von Pinen, Limonen und Linalool geraten hier doch etwas mehr in den Hintergrund. Etwas herber als beim Geruch also.

Übrigens gibt es diese Review auch als Videoformat! Schaut bei YouTube unbedingt mal vorbei.

 

🧠 Wirkung: Die Wirkung ist sehr angenehm. Aufgrund des hohen CBD Gehalts, wird der psychoaktive Effekt von dem THC sehr gut gedämpft, was diese Sorte perfekt für den Arbeitstag macht. Mein Darm wird gut entspannt, der Kopf bleibt klar und die Schmerzen werden gelindert. Perfekt für mich. Zudem funktioniert die Sorte auch gut bei Depressionen, so zumindest meine Erfahrung. 

 

Fazit: Meiner Meinung nach ist Equiposa gut für Entzündungspatienten und zur Behandlung von Depressionen geeignet. Inwiefern Schmerzpatienten mit Equiposa zurechtkommen, sollten sie selber herausfinden. Bei meiner Art von Schmerzen funktioniert es jedenfalls gut.

Habt ihr Equiposa auch schon einmal getestet? Hat sie bei euch ähnlich gewirkt? Schreibt es unbedingt in die Kommentare, so können viele Menschen davon profitieren!